Joghurt aus Kokosmilch

coconut yogurt

Dieses leckere Rezept für Kokosmilch-Joghurt ist eine tolle Option für alle, die Kokosnuss lieben und die üblichen Milchprodukte meiden wollen.

cocoyogoforwebDer Zucker und die Maisstärke in diesem Rezept sind notwendig, um die Kultur zu füttern, die sonst mit Milchzucker (Laktose) versorgt wird. Die Maisstärke verdickt und stabilisiert den Joghurt, was aufgrund des geringeren Proteingehalts der Kokosnussmilch im Vergleich zu Kuhmilch notwendig ist.

In diesem Rezept werden ca. 2 Liter fettarme Kokosmilch (im Tetrapack) sowie eine reichhaltigere Kokosmilch aus der Dose verwendet, um eine ausgewogene und cremige Textur mit moderatem Ölgehalt herzustellen.

 

Ergiebigkeit: Dieses Rezept ergibt 11 Portion Joghurt à 230 g.

 Zutaten Menge
Kokosmilch im Tetrapack (fettarm, ungesüßt) 2 Liter
Kokosmilch aus der Dose 400 ml
Zucker 1/2 Tasse
Maisstärke 1 Tasse
Salz 1/3 TL
Joghurt mit lebenden Kulturen* 1/2 Tasse + 2 EL

 

*Hier kann man ein Kokosmilch-Joghurt mit lebenden Kulturen aus dem Supermarkt oder ein Naturjoghurt mit lebenden Kulturen verwenden. Alternativ kann auch ein veganer Joghurt-Starter nach Packungsbeilage verwendet werden.

 

Ausstattung: Brød & Taylor Gärautomat, Thermometer, Manson Jar aus Glas oder ein anderes hitzebeständiges Gefäß mit einem Fassungsvermögen von ca. 1 Liter. Alles, was direkt mit der Milch in Berührung kommt, muss sauber und trocken sein.

 

coco yogo retouchedSchritt 1: Die Kokosmilch-Mischung zum Kochen bringen. Die Kokosmilch aus der Dose mit Zucker, Maisstärke und Salz solange mit dem Schneebesen schlagen, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist. Nun die 2 Liter fettarme Kokosmilch einrühren. Die Mischung in der Mikrowelle oder auf der Herdplatte zum Kochen bringen, gelegentlich umrühren um die Maisstärke und den Zucker zu verteilen um ein Anbrennen zu verhindern. Köcheln lassen und rühren bis sich die Mischung verdickt hat (aber noch fließfähig ist). Von der Wärmequelle nehmen und zudecken, um die Bildung einer Haut zu verhindern.

 

Schritt 2: Auf 45° C abkühlen: Die Kokosmilch-Mischung auf 45° C abkühlen lassen. Für ein schnelleres Abkühlen den Behälter in das Waschbecken oder eine größere Schale mit kaltem Wasser stellen. Während die Kokosmilch abkühlt, das Gestell in den Gärautomaten stellen und die Temperatur auf 50° C einstellen

 

Schritt 3: Joghurt zufügen: Den Joghurt mit den lebenden Kulturen in eine kleine Schale geben. Nach und nach genug warme Kokosmilch-Mischung einrühren, um eine geschmeidige Masse zu erhalten. Anschließend die verflüssigten lebenden Kulturen zurück in den größeren Behälter mit Kokosmilch-Mischung gießen und gleichmäßig verteilen. Die Mischung in Gläser füllen, verschließen und in den Gärautomaten stellen. Tipp: Für eine gleichmäßige Wärmeverteilung und exakte Kultivierungstemperatur, die Gläser so arrangieren, dass diese nicht genau in der Mitte des Gärautomaten stehen.

 

yogurt test photo 5 brighten 800x694Schritt 4: Für eine Stunde auf 50° C kultivieren, dann die Temperatur auf 30° C reduzieren. Die Küchenuhr auf eine Stunde einstellen, danach die Temperatur am Gärautomaten auf 30° C reduzieren. Um die Kultur nicht zu beschädigen ist es wichtig, das Joghurt nicht für länger als eine Stunde auf einer Temperatur von 50° C zu belassen.

 

Schritt 5: Den Joghurt nach drei Stunden überprüfen. Nach einer Stunde auf 50° C und zwei weiteren Stunden auf 30° C durch leichtes Kippen des Glases die Konsistenz des Joghurts und ob es sich gesetzt hat, überprüfen. Wenn es sich gesetzt hat, kann der Joghurt herausgenommen werden, bzw. für einen würzigeren Geschmack länger kultiviert werden. Wenn das Joghurt fertig ist, dieses in den Kühlschrank stellen. 

Schreibe einen Kommentar